Stadt Kreuztal
Kinder- und Jugendförderung

Siegener Straße 3
57223 Kreuztal
Telefon: 02732 / 51-359
Telefax: 02732 / 16 44

Öffnungszeiten

Mo - Do
08.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 16.00 Uhr
Fr
08.00 bis 13.00 Uhr
Sonst
nach Vereinbarung

Vielfalt statt Einfalt - Geschichte,Gedenken, Gegenwart - StudienfahrtHamburg

Donnerstag, 03.10.2019

Bild:

Die freie Hansestadt Hamburg ist mit 1,76 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die weltoffene Metropole ist geprägt von einer multikulturellen Gesellschaft, fast jeder dritte Einwohner im Hamburg hat einen Migrationshintergrund.  Das Stadtbild ist geprägt von...

... verschiedenen Stadtvierteln, wie Sankt Pauli mit der berühmten Reeperbahn, dem Schanzenviertel mit der „roten Flora“, der neuen HafenCity, Altona oder Ottensen mit dem langen Elbstrand.

Der Hamburger Hafen, auch „Deutschlands Tor zur Welt“ genannt,  ist der größte Seehafen Deutschlands und gehört zu den zwanzig größten Containerhäfen weltweit.

Mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, wie dem „Michel“ als Wahrzeichen der Stadt, dem historischen Rathaus, der Elbphilharmonie, den Landungsbrücken am Elbufer, dem alten Elbtunnel und noch vielem mehr, bietet Hamburg eine ganze Menge zu entdecken.
Die historische Speicherstadt wurde im Juli 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Wir begeben uns auf dieser Studienfahrt aber auch auf Spurensuche in die Vergangenheit, vor allem in die Zeit des Nationalsozialismus. Es gibt viele Orte in Hamburg, die an das Leben, die Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bürger erinnern, aber auch an Orte des Widerstandes gegen das diktatorische Nazi-Regime.
Von den weltweit über 53.000 verlegten "Stolpersteinen"  - das sind im Boden verlegte kleine Gedenktafeln, die an das Schicksal der Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Selbstmord getrieben wurden - befinden sich allein 4643 in Hamburg.

Diese Studienfahrt richtet sich an alle jungen Erwachsenen, die die Möglichkeit wahrnehmen möchten, sich mit der Geschichte der Stadt auseinander zu setzen und eine "andere, alternative Seite" von Hamburg kennenzulernen.

Neben den gemeinsamen Programmpunkten bleibt noch genügend Zeit, die Stadt in eigener Regie zu erkunden!

  • An- und Rückreise mit der Deutschen Bahn & Wochenticket der HVV
  • Unterkunft (4 ÜN / Mehrbettzimmer) incl. Frühstück in Hamburg Altona (http://www.meininger-hotels.com/de/hotels/hamburg/)
  • Kennenlernen internationaler Gastronomie (4 Besuche unterschiedlicher Lokalitäten)
  • Besuch verschiedener historischer Gebäude & Museen
  • Geführte Stadttouren  http://www.stattreisen-hamburg.de/
  • und zahlreiche Aktivitäten im "alternativen" Hamburg
  • Versicherung
    • Es sind keine Mittagsmahlzeiten enthalten!

Jugendliche & junge Erwachsene von 18 - 21 Jahren / Mitarbeiterinnen in der Jugendarbeit bis 25 Jahre
 03. bis 07. Oktober 2019

Reisepreis: 50 € (gefördert aus Mitteln des Kreises Siegen-Wittgenstein und des Landes NRW)
Freizeiteitung: Julia Bade (Stadt Bad Berleburg), Frauke Schorde, Chris Zimmer (Stadt Kreuztal),  
Veranstalter: Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein & die Kinder- & Jugendförderungen der Städte Kreuztal und Bad Berleburg

Online-Anmeldung starten